Inhaltsverzeichnis

Ingwer - als Gewürz und Medizin gleichsam beliebt

Ingwer - als Gewürz und Medizin gleichsam beliebt Botanische Bezeichnung Ingwer
Zingiber officinale
Die medizinische/pharmazeutische Bezeichnung für Ingwer lautet Rhizoma zingiberis.
Weiter Benennungen für den Ingwer sind: Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel. Der englische Begriff lautet: Ginger. Geläufig ist uns dieser Begriff sicher aus den typischen englischen Plätzchen „Gingerbread“ oder das Getränk „Ginger Ale“.

Die Ingwer-Pflanze wächst innerhalb von 9 Monaten bis zu einen Meter und erinnert an ein Schilfgewächs. Für das Gewürz wird nur die Wurzel der Pflanze verwendet. Nach dem Ausgraben trocknet die Ingwer-Knolle einige Tage in der Sonne, dann ist sie schon gebrauchsfertig und im Kühlschrank ungeschält einige Wochen haltbar.

Ingwer enthält ein ätherisches Öl, welches auch für den aromatisch scharf und zugleich süßen Geschmack verantwortlich ist.
Ingwer wird bereits seit 3000 Jahren angebaut. Ingwer ist vermutlich das erste Gewürz aus dem Fernen Osten, das den Weg nach Europa über die Ozeane überstanden hatte.

Verwendung Ingwer als Gewürz
Ingwer zählt zu den bekannteren Küchengewürzen. Führt der Ingwer in europäischen Gerichten dennoch eher ein Schattendasein, ist Ingwer vor allem in der asiatische Küche ist ein fester Bestandteil. Ingwer wird dort meist frisch gerieben und den pikanten Gerichten beigefügt. Zu Sushi wird eingelegter Ingwer gereicht.
Des weiteren gibt es z.B. kandierte Ingwerstückchen (teilweise mit Schokolade überzogen), Ingwerkonfitüre, Chutneys und Curries, oder Ingwer-Nüsse - um nur einige zu nennen.

Schafft Linderung / Hilft bei:
Verwendung Ingwer als Heilpflanze
Die Chinesen schätzten den Ingwer nicht nur als Gewürz, sondern auch als Medizin. Chinesische Seeleute kauten Ingwerstückchen gegen Seekrankheit. Auch heute noch ist der Ingwer Bestandteil verschiedener Medikamente, die gegen die Reisekrankheit entwickelt wurden. Bei Magenverstimmung mit Erbrechen, bei Blähungen und Übelkeit ist Ingwer ein wirksames Mittel. Gegen Appetitlosigkeit und Sodbrennen hilft Ingwer ebenfalls. In Indiens Ayurveda-Medizin wird Ingwer gegen Husten, Asthma und Migräne eingesetzt.

Auch im Tee oder nur mit heissem Wasser übergossen (bzw. mind. 15 Minuten lang gekocht) ist Ingwer sehr beliebt - er erwärmt so innerlich und hilft gleichzeitig Erkältungen zu vertreiben.
In der TCM-Ernährung wird Ingwer oft eingesetzt um „Stagnationen zu lösen“ und die Körpersäfte wieder in Fluss zu bringen.
Auch gilt er als Ausgleich zu „erfrischend und kalten Nahrungsmitteln“. z.B. Wird frisch gepresster Orangensaft, der in der TCM „erfrischend und kühl“ auf den Körper/die Organe wirkt - oft mit gepresstem Ingwer verwendet. (Ingwer wirkt in der TCM Ernährung „warm bzw. heiss“ und wird dem Element „Metall = scharf“ zugeordnet.)

Vorkommen:
Die Hauptanbaugebiete des unkomplizierten anzubauenden und günstigen Ingwer liegen heute in den tropischen Regionen von China, Japan, Indien, Australien und Afrika. Der beste Ingwer soll jedoch auf der Insel Jamaica angebaut werden.


Dieser Text ist rein informativ und nicht als Diagnose oder Therapieanweisung gedacht. Für Fragen zu Ihrer eigenen gesundheitlichen Situation konsultieren Sie bitte Ihren Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt.
Es kann keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden, die direkt oder indirekt aus diesen Informationen resultieren.


Weiterführende Links:

TCM

Stevia - süssen ohne Reue

Powerkraut Löwenzahn gut zum Entschlacken

Durch Heilfasten zum besseren Wohlbefinden

Rapsöl für die gesunde Ernährung

Granatapfel - Frucht der Götter

Oolong Tee - der Fettverbrenner



Weiterführende Literatur zu Ingwer:

Ingwer, die heilende Wurzel Asiens

Hier finden Sie Hotels, Arrangements und Spezialisten zu diesem Thema:


Villa 'Oa 'Oa

Impressum | AGB's | Datenschutz | Presse

Copyright by SANUSHOTELS GmbH • Webdesign by KMD-Design.com