Inhaltsverzeichnis

Rapsöl für die gesunde Ernährung

Rapsöl für die gesunde Ernährung Begriff Rapsoel

Die Beliebtheit von Rapsöl ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, denn Rapsöl ist nicht nur geschmacklich hervorragend und vielseitig verwendbar, sondern besitzt eine optimale Fettsäurenzusammensetzung für eine ausgewogene Ernährung. Die beiden Fettsäurengruppen (gesättigte und ungesättigte) können vom Körper nicht produziert werden und müssen deshalb regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden.
Rapsöl ist in seiner Verwendung ein echtes Multitalent und in den Varianten - als kaltgepresstes Rapsöl und als feines Rapsöl verfügbar.
Rapsöl erfüllt perfekt die empfohlenen Anforderungen der Deutsche Gesellschaft für Ernährung, mit einem Verhältnis von 2:1 der verzehrten Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren.

Ein weiterer Pluspunkt ist der hohe Gehalt an Vitamin E (23 mg/100 g), das die Körperzellen vor den sogenannten "freien Radikalen" schützt.
Beim Rapsöl ist der Gehalt an den wichtigen einfach ungesättigten Fettsäuren, unter anderem der Ölsäure, mit 65 g pro 100 g besonders hoch, wohingegen beim Rapsöl der Anteil an gesättigten Fettsäuren von 6 g pro 100 g unter allen erhältlichen Speiseölen der geringste ist.
Rapsöl enthält von den mehrfach ungesättigten Fettsäuren insgesamt 29 g von 100 g. Hier ist der Anteil der wichtigen Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäure mit 9 g pro 100 g sehr hoch.

Um dies richtig einzuschätzen muss man über die Fettsäuren folgendes wissen:
Gesättigte Fettsäuren
wirken sich ungünstig auf den Fettstoffwechsel aus, da sie den LDL-Cholesterinspiegel (das "schlechte" Cholesterin) erhöhen können.
Ungesättigte Fettsäuren
haben einen positiven Einfluss auf den Fettstoffwechsel und tragen dazu bei, den LDL-Spiegel zu senken, ohne den HDL-Spiegel (das "gute" Cholesterin) zu beeinflussen.
Mehrfach ungesättigten Fettsäuren
sind die Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren sind ernährungswissenschaftlich von besonderer Bedeutung, denn sie haben einen positiven Einfluss auf die Blutfettwerte und das Herz-Kreislauf System. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollte der Anteil an Omega-6 Fettsäuren fünf bis acht Prozent der täglichen aufgenommenen Energie und der Anteil an Omega-3-Fettsäuren ein bis zwei Prozent der Energie ausmachen

Verwendung
Durch seinen intensiven nussigen Geschmack und eignet sich Kaltgepresstes Rapsöl ideal für die kalte Küche, z. B. für Salate, Vinaigrette oder auch Dips. Feines Rapsöl hingegen lässt sich sehr gut zum Kochen und Backen verwenden und ist geeignet für Gerichte, die geruchs- und geschmacksneutral zubereitet werden sollen. Rapsöl kann maximal bis zu einer Temperatur von 175 °C erhitzt werden.


Schafft Linderung / Hilft bei:
positiven Einfluss auf die Blutfettwerte und das Herz-Kreislauf System


Dieser Text ist rein informativ und nicht als Diagnose oder Therapieanweisung gedacht. Für Fragen zu Ihrer eigenen gesundheitlichen Situation konsultieren Sie bitte Ihren Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt.
Es kann keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden, die direkt oder indirekt aus diesen Informationen resultieren.


Links zu diesem Thema:

Cranberry Saft reich an Antioxidanten

Zitrone – saure Stärkung

Zwiebel gut für Haut und Magen

Arnika eine bedeutende Heilpflanze

Stevia - süssen ohne Reue

Powerkraut Löwenzahn gut zum Entschlacken

Muskatnuss hilft bei Verdauungsproblemen


Weiterführende Literatur zu diesem Thema:

Hier finden Sie Hotels, Arrangements und Spezialisten zu diesem Thema:


Savoy Westend Hotel

Impressum | AGB's | Datenschutz | Presse

Copyright by SANUSHOTELS GmbH • Webdesign by KMD-Design.com