Inhaltsverzeichnis

Arganöl - gesunder Genuss

Arganöl - gesunder Genuss Begriff
Der vom Aussterben bedrohte Argana-Baum (lat. Argania spinosa) ist einer der ältesten Bäume der Welt und wächst nur an einem Ort im Südwesten Marokkos.
Aus den Kernen von 30 Kilo Früchten der Arganbäume wird ein Liter des kostbaren Öls gewonnen. Arganöl ist aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung und durch seine wertvollen Inhaltsstoffe so gesund, dass es auch das beste Olivenöl in den Schatten stellt.

Arganöl besitzt die höchste Konzentration an essentiellen Fettsäuren (über 80%) - hauptsächlich Linolsäure und Oleinsäure, sowie ein hoher Anteil natürlicher Antioxidantien zum Schutz vor schädlichen freien Radikalen. Arganöl ist ungewöhnlich reich an Alpha-Tokopherol, das die stärkste Vitamin E-Aktivität besitzt. Von besonderem Interesse sind die im Arganöl enthaltenen Sterole, wie Schottenol und auch Spinasterol.

Arganöl wird sowohl in der gehobenen Küche, aber auch in kosmetischen und medizinischen Bereichen eingesetzt.
Naturbelassen und kaltgepresst, kann man Arganöl für die Küche, als direkte Einnahme oder für Kosmetik verwenden.
Die schonende moderne Kaltpressung ermöglicht die Gewinnung von natürlichem Bio-Arganöl mit einer Haltbarkeit von 24 Monaten.


Schafft Linderung / Hilft bei:
Arganöl wurde bereits seit Jahrzehnten von den Berbern für diverse medizinische Zwecke eingesetzt, so z. B. zur Behandlung von Magen- und Darmproblemen, Herz- und Kreislaufschwierigkeiten aber auch bei Sonnenbrand oder zur Desinfektion von Wunden. Die traditionelle Medizin kennt die Anwendung von Arganöl bei Akne, Windpocken, Neurodermitis, Rheuma, Gelenkschmerzen und Hämorrhoiden.

Arganöl hat durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe eine vorzügliche Wirkung als Pflegemittel für Haut und Haare. Es beruhigt geschädigte, empfindliche sowie unreine Haut und beugt durch seine feuchtigkeitsspendende Wirkung der Austrocknung und Hautalterung vor. Argan Öl Produkte eignen sich besonders zur Haarpflege bei sprödem, trockenem Haar.


Hintergrund
Wegen der existentiellen Bedeutung für die Menschen der Region, hat die UNESCO das Anbaugebiet inzwischen zu einem Biosphärenreservat erklärt. Der Argan-Baum ist für die Bewohner der "Baum des Lebens". Er versorgt die Menschen mit Bauholz, Brennstoff, Nahrung und einem Öl, das als eines der wertvollsten Nahrungsmittel der Welt gilt.

Im Gegensatz zur Olive wird das Öl nicht aus der Frucht gepresst, sondern aus den Argankerne, die gesammelt und zu Öl verarbeitet werden. Die Berber treiben dabei ihre Ziegen in die Bäume, die die Früchte fressen. Nachdem diese die Kerne wieder unversehrt ausgeschieden haben, werden sie eingesammelt und aufgeschlagen und aus den gemahlenen Mandeln wird eine Paste geformt aus der dann das Öl gepresst wird.

Arganöl ist heute ein Gourmet-Speiseöl für die anspruchsvollste Gastronomie. Das spiegelt sich auch im Preis des Öles wieder: Ein Liter kostet um die 50 Euro.
Arganöl verleiht Salaten, Gemüse-, Fisch- und Fleischgerichten eine raffinierte Geschmacksnote.

Dieser Text ist rein informativ und nicht als Diagnose oder Therapieanweisung gedacht. Für Fragen zu Ihrer eigenen gesundheitlichen Situation konsultieren Sie bitte Ihren Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt.
Es kann keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden, die direkt oder indirekt aus diesen Informationen resultieren.


Weiterführende Links:

Rapsöl für die gesunde Ernährung

Lichttherapie erhellt Ihren Winter

Coenzym Q10

Homöopathie, Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Powerkraut Löwenzahn gut zum Entschlacken

Durch Heilfasten zum besseren Wohlbefinden

Minze wohltuent und beliebt gegen Kopfschmerzen und Magen-Darm Störungen


Weiterführende Literatur zu Arganöl:

Hier finden Sie Hotels, Arrangements und Spezialisten zu diesem Thema:

Impressum | AGB's | Datenschutz | Presse

Copyright by SANUSHOTELS GmbH • Webdesign by KMD-Design.com