Inhaltsverzeichnis

Prävention statt Heilung

Prävention statt Heilung Asklepios war der griechische Heilgott. Eine der bedeutesten Heilstätten – von ca. fünfhundert in Kleinasien, Griechenland und dem römischen Reich – befand sich auf der Insel Kos. Sie war deswegen so bedeutend, weil sie durch den griechischen Arzt und Begründer der abendländischen Medizin, Hippokrates, berühmt wurde.

Das Konzept der ganzheitlichen Heilung und Erneuerung von Körper, Seele und Geist, wurde im sogenannten Neuschöpfungszentrum gelehrt. Wer in die Heilungsstätten aufgenommen werden wollte, wurde geprüft, ob er bereit war, seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Wer nur ‚repariert’ werden wollte und nicht bereit war Altes aufzugeben und in seinem Leben etwas zu verändern, dem wurde der Eintritt verwehrt und er wurde an andere Ärzte verwiesen. Wer aufgenommen wurde, durchlief drei Ebenen.

In der Ersten Ebene wurde das Verhältnis der vier Elemente – Wasser, Feuer, Erde und Luft, bestimmt. War das Verhältnis ungleichgewichtig, wurden therapeutische Massnahmen ergriffen, um sie auszubalancieren.

Dazu gehörten unter anderem Fasten, Schröpfen und Trinkkuren sowie Dampfbäder. Hippokrates erkannte schon, dass sich zahlreiche Leiden mit erhitztem Meerwasser kurieren liessen. Heute kann man sich solche im Thalasso-Spa des Grecotel Kos Imperial, fünf Kilometer vom Heilungstempel entfernt, verabreichen lassen.

Massagen, Bäder und Schönheitsbehandlungen dienen nicht nur der Lockerung der Muskulatur und der Reinigung der Haut, sondern verfolgen darüber hinaus das Ziel, Menschen zur Entspannung, Selbstbesinnung und Erneuerung zu verhelfen.
Die zweite Ebene dient der seelischen Integration. Hier galt es die jeweils weiblichen oder männlichen Energien, die jeder in sich trägt, zu entwickeln und zu integrieren.

Dazu dienten Sportstätten und ein Theater. Die Sportstätten dienten der körperlichen Ertüchtigung und zur Veranstaltung von festlichen Spielen. Auch der Besuch des Theaters gehörte zum therapeutischen Programm. Man sah zunächst drei Tragödien und dann eine Komödie. Beide Theatergattungen dienten dem Zweck, dem Menschen einen Spiegel vorzuhalten, der ihm half, seine eigene tragisch-komische Welt mit Distanz zu betrachten.

Die Tragödien ermahnten einen, den Schicksalsmächten und Göttern mit Erfurcht zu begegnen und falschen Stolz und Überheblichkeit abzulegen. Durch die Komödie konnte man seine eigenen Schwächen und Fehler liebevoll schmunzelnd erkennen und wurde in heiterer Form drauf hingewiesen, dass von niemandem erwartet wird, perfekt zu sein.

So vorbereitet durfte man schliesslich auf die dritte Ebene – der geistigen Neubesinnung. Nun stand man vor dem Tempel Asklepios und wurde bei der Betrachtung seiner Statue auf die Notwendigkeit der Neubesinnung hingewiesen. Es ging nicht darum, wieder derjenige zu werden, der man vor der Erkrankung oder vor dem Beginn der Lebenskrise war, sondern um eine Neugeburt. Diese Hilfe erfuhr der Heilsuchende im Schlaf. Die auf dieser Ebene tätigen Priester hatten die Gabe der Traumdeutung und halfen so den Patienten, ihre Traumbilder zu entschlüsseln. Es kam vor, dass Patienten diese Tempelanlage verlassen haben, ohne gesund geworden zu sein. Aber ihr Leben hatte einen neuen Sinn erhalten, der ihnen half, mit ihrer Krankheit besser zurechtzukommen.

Diese ganzheitliche Betrachtungsweise rückt auch heute wieder mehr in den Mittelpunkt. Die Uhr dreht sich immer schneller, die Zeit wird hektischer und das Leben immer schwerer zu meistern. Entschleunigen ist angesagt!

Dieser Text ist rein informativ und nicht als Diagnose oder Therapieanweisung gedacht. Für Fragen zu Ihrer eigenen gesundheitlichen Situation konsultieren Sie bitte Ihren Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt.
Es kann keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden, die direkt oder indirekt aus diesen Informationen resultieren.


Links zu diesem Thema:

Unterschied Erkältung und Grippe

Grippe & Erkältung, reinigende Gewitter

Homöopathie, Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Cranberry Saft reich an Antioxidanten

Zwiebel gut für Haut und Magen

Liebe stärkt das Immunsystem

Zitrone – saure Stärkung

Erkältungen vorbeugen – Immunsystem stärken

SALBEI – für die Immunabwehr

Purpursonnenhut Echinacea

Hier finden Sie Hotels, Arrangements und Spezialisten zu diesem Thema:


Villa 'Oa 'Oa

Hotel EDEN im Park


Rundumgesund

solera

Impressum | AGB's | Datenschutz | Presse

Copyright by SANUSHOTELS GmbH • Webdesign by KMD-Design.com